Veranstaltungen

Wir wollen neugierige Durchschnitts-Computer-Nutzer mit Leuten zusammenbringen, die auf verständliche Art von ihrem Wissen abgeben möchten. Neu-Einsteiger auf beiden Seiten sind jederzeit willkommen!

In Zeiten der Corona-Pandemie sind wir auf virtuelle Veranstaltungen ausgewichen.

24.04.2021Persönliche Daten im Internet
15-18 UhrOnline (siehe Beschreibung)

Persönliche Daten im Internet

Manuel Kämpf

Angebote im Internet decken heute viele Bereiche ab, die wir zur Gestaltung unseres Alltags in Anspruch nehmen - Kommunikation, Einkauf, Unterhaltung in Form von Medien oder Spielen und natürlich jeder Besuch einer Webseite sind nur einige davon. Bei den meisten dieser Plattformen werden Daten der Benutzer eingefordert; entweder aus technischen Gründen, oder aufgrund des Geschäftsmodells der Anbieter - oft eine Kombination aus beidem.

Die anbietenden Plattformen geben sich große Mühe, die Bedienung so einfach wie möglich zu halten, und sind daher generell auch für Technik-fremde Benutzer leicht zugänglich. Inwiefern Interessen des Benutzers wie Privatsphäre und Datenschutz berücksichtigt werden, wird wenn überhaupt nur in Marketing-Phrasen geschönt oder in nicht besonders einladenden oder verständlichen Rechtstexten erklärt - oft ohne der Erwartung, dass der Benutzer sich inhaltlich damit auseinander setzt.

Dennoch ist es aus persönlichen wie gesellschaftlichen Gründen nicht unwichtig, sich über den Schutz dieser Daten beziehungsweise der gesellschaftlichen Folgen dieser Entwicklung Gedanken zu machen und dies in die Auswahl verwendeter Software einzubeziehen. Eine grundsätzliche Erklärung sowie Hilfestellung soll in diesem Vortrag gegeben werden - zusammen mit der Möglichkeit, Fragen zu stellen und zu diskutieren.

Anhänge

06.03.2021"Schule richtig digital" - Didaktik-Performance mit OpenSource
15-18 UhrOnline (siehe Beschreibung)

"Schule richtig digital" - Didaktik-Performance mit OpenSource

Ralf Anske

An einer konkreten Unterrichtsstunde soll dargestellt werden, wie Open-Source-Tools dazu beitragen können, einen digitalgestützten Unterricht datenschutzkonform zu realisieren.

Ausgangspunkt ist der zu vermittelnde Lehrinhalt. Es wird der Aufbau einer möglichen Unterrichtsstunde beschrieben - Einstieg/ Orientierung - Erarbeitungsteil - Sicherungsteil - Abschluß. Für alle Teile sollen digitalgestützte Optionen aufgezeigt werden, welche sich konkret an den Anforderungen der Unterrichtsteile und der jeweiligen Lehrinhalte orientieren.

Der Referent geht kurz auf die didaktischen Möglichkeiten einer Lernplattform wie moodle, als zentrales Gemeinsames Arbeitstool, und die Fähigkeiten des Videokonferenzsystems BigBlueButton ein. Darüberhinaus wird bei einzelnen didaktischen Anforderungen auf weitere Tools, wie z.B. CodiMD, verwiesen.

Zentral ist uns aufzuzeigen, warum wir auf Open-Source-Lösungen zur Umsetzung des Unterrichts setzen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist für uns der durch die Tools gegebene Datenschutz.

Der Workshop soll zum Austausch, zur Diskussion und zum Ausprobieren genutzt werden. Die Teilnehmer:innen können direkt einzelne Methoden selber miterleben oder probieren. Es können auch eigene Unterrichtsideen der Teilnehmer:innen diskutiert und umgesetzt werden.

Dozent ist Ralf Anske, der als Lehrer an einer allgemeinbildenden Schule im Berliner Umland arbeitet, Lehrerfortbildungen gibt und sich über den Chaos Computer Club bei Chaos macht Schule, sowie bei cyber4EDU engagiert.

Anhänge

30.01.2021Digitale Bildung in der Grundschule
15-18 UhrOnline (siehe Beschreibung)

Digitale Bildung in der Grundschule

Wido Mattern

Informatik-Unterricht für Grundschüler:innen schafft Freiraum zum Ausprobieren digitaler Werkzeuge und ermöglicht ihnen ein besseres Verständnis für den Umgang mit unserer immer digitaler werdenden Welt. Möglichkeiten und Anforderungen dabei an Grundschulen - ein Erfahrungsbericht.

Unser Referent, Wido Mattern, ist Sohn eines ehem. Schulleiters, selber Vater zweier mittlerweile dem Grundschulalter entwachsener Kinder und studierter Ingenieur für Informationstechnik. Er bot bereits an verschiedenen Schulen Computer-AGs an und führte IT-Projekte in unterschiedlichen Klassenstufen durch. In seiner beruflichen Tätigkeit ist er Unternehmensberater für Digitalisierung und Erwachsenenbildung. Mit dem Hintergrund dieser Erfahrungen stellt er weiterführende Gedanken zur Digitalisierung an Grundschulen vor und begleitet die sich anschließende breitere Diskussion.

Anhänge